Zum Hauptinhalt Zur Hauptnavigation Zum Fußbereich

Bauteilmarkierung für Keramikprodukte

Herausforderung

Keramische Bauteile sind hitzebeständig, isolationsfähig, langlebig und chemisch stabil. Die Hochleistungswerkstoffe kommen daher auch in sicherheitskritischen Bereichen zum Einsatz. Umso mehr müssen Hersteller ihre Funktionalität unter besonderen Bedingungen sicherstellen und eine transparente Abschätzung der Lebensdauer vornehmen können. Eine bauteilspezifische Kennzeichnung ermöglicht dies unter anderem durch eine Zuordnung von Materialchargen zum einzelnen Bauteil. Die gewonnenen Informationen dienen außerdem der treffsicheren Fehleranalyse, der Verbesserung von Prozessen und der Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien.

Folgen einer fehlenden Kennzeichnung sind:

  • Fehlende Zuordnung von Materialchargen zum einzelne Bauteil
  • Fehleranalysen und Prozessverbesserungen werden erschwert
  • Schlechtere Bewertung in Nachhaltigkeitskriterien mangels Erfassung der Lieferkette

Senodis setzt durch die konsequente Verknüpfung von technischen Lösungen und direktem Kundennutzen neue Maßstäbe in der Bearbeitung dieser Aufgaben.

 

Anwendung 1: Brennhilfsmittel

Brennhilfsmittel nehmen Bauteile im Fertigungsprozess auf und transportieren sie sicher. Bei der Überwachung sind nicht nur ihre jeweilige Lebensdauer von Interesse, sondern auch Informationen, die sich aus der Verknüpfung von Brennhilfsmittel, Bauteil und Prozessparametern ergeben. Unsere Anwendungen gewährleisten die sichere Verbindung der Bestandteile sowie die Erfassung der Standzeiten.

  • Verbindung von Produkt und Prozess
  • Genaueste Bestimmung der Lebensdauer

Lösung

Senodis_CeramicParts1

CIJ-basierte Kennzeichnung für keramische Brennhilfsmittel

Mit den von Senodis eingesetzten Kennzeichnungsverfahren können Sie Qualitätssicherungsprozesse für keramische Bauteile optimieren und Ausschüsse oder Nachproduktionen vermeiden.

Zur Lösung

Anwendung 2: Funktionskeramikprodukte

Nicht nur das Supply-Chain-Gesetz fordert eine größtmögliche Rückverfolgbarkeit der einzelnen Bauteile und Komponenten. Auch im Sinne des eigenen Qualitätsanspruchs sind Unternehmen bestrebt, Produkte, Prozesse und Informationen zu verknüpfen und Transparenz in der Wertschöpfungskette zu ermöglichen. Wir unterstützen Sie dabei mit bauteilspezifischen Kennzeichnungslösungen.

  • Rückverfolgbarkeit
  • Genaue Zuordenbarkeit einzelner Komponenten zu konkreten Prozessschritten und/oder Produkten

Lösung

senodis_header_cijsolutionsceramicparts

CIJ-basierte Kennzeichnung von Keramikbauteilen

Mit den Markierlösungen von Senodis versehen Sie keramische Bauteile mit einer dauerhaften Markierung trotz hoher Prozesstemperaturen von bis zu 1.600°C. Dadurch können Prozess- und Materialparameter erfasst und weiterverarbeitet werden.    

Zur Lösung

Kontaktanfrage

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Herausforderungen in der Wertschöpfungskette lösen und Ihr Geschäft auf die nächste digitale Stufe heben.

 

Schreiben Sie uns!