Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer

Kennzeichnungssysteme (allgemein):
Bedeutung und Anwendung

Kennzeichnungssysteme sind industrielle Anlagen oder Verfahren zur eindeutigen Identifizierung von Maschinen, Bauteilen oder Werkzeugen. Kennzeichnungen können an die Verbraucher oder weiterverarbeitenden Unternehmen gerichtet sein. Ebenso können sie im Produktionsprozess als Ordnungselement oder Marker für weitere Informationen in Datenbanken dienen. Die Hauptaufgaben einer Kennzeichnung gliedern sich in Sicherheitsaspekte, Rückerverfolgung, Identifikation und Dokumentation. Die Kennzeichnung kann dabei als Klartext, Symbol, Code (1D, 2D) oder RFID Tag am Bauteil oder an der Maschine angebracht werden. Hergestellt werden sich unter anderem per Nadelprägung, Tintendruck, Lasergravur oder Schlagstempel.

Insbesondere in harschen Produktionsumgebungen, z.B. bei Temperaturen im Bereich von 1000 °C können spezielle Materialien für die Kennzeichnungen verwendet werden. Ein Beispiel sind hierfür die in Ceracode® verwendeten keramischen Pigmenttinten.